• 3455 von 3475
1/9
2/9
3/9
4/9
5/9
6/9
7/9
8/9
9/9

38855 Wernigerode, östl. Harz

Jugendherberge Wernigerode

Kultur|Jugendherberge mit Musikhaus

KAPAZITÄT

268 Betten
12 Gruppenräume


SANITÄRE ANLAGEN

89 Zimmer mit Dusche und WC


ENTFERNUNGEN

Bademöglichkeit 2 km, Hallenbad 0,4 km, Bahnhof 2 km


EXTRAS

Rollstuhlgerecht


PREISE

ab 21.50 € pro Person (Übernachtung / Frühstück)

Ausstattung

68 familiengerechte Zimmer mit DU/WC, 4 Sport- u. Spielräume, Kegelbahn, Cafeteria, Speiseraum, Bibliothek, Freilichtbühne, Showbühne, Musikhaus, Airhockey, Discothek, Sauna, Beachvolleyball-Halle, Fußballhalle, Grillplatz, Grillhouse. Beamer, CD-Player, Flipchart, Leinwand, Overheadprojektor, Pinnwand; INVENTAR PROBERÄUME: Digitalpiano, Flügel, Klavier

Freizeit

Showbühne, Tischtennis, Kremser, Reiten, Wandern

Ausflugsziele

Fahrt mit der Brockenbahn, Schloss, Fachwerkstadt mit historischem Marktplatz und Rathaus, Schaubergwerk "Drei Kronen & Ehrt" und "Büchenberg", Wildpark Christianental, Harzplanetarium, Schwimmbad, Flugzeug- und Feuerwehrmuseum, Kunsthandwerkerhof mit Glasatelier und Töpferstube, Glasmanufaktur

Bemerkungen

Das drei Hektar große Gelände der Jugendherberge liegt am Nordrand des Harzes, im Wernigeröder Ortsteil Hasserode. Übernachtungskosten inkl. Frühstück.

Lage

2 Gäste berichten …

Aelyn N.

Wir waren auf Klassenfahrt hier und haben die Jugendherberge mit gemischten Gefühlen wieder verlassen. Was wirklich positiv war: - die Rezeption war lange besetzt und auch bei allen Problemen hilfreich - das Freizeitangebot der Jugendherberge war recht groß und zT sogar kostenlos (fand aber zT leider auch ohne Erklärung gar nicht statt) - die Zimmer waren groß und gut eingerichtet - die Lage der Jugendherberge ist schön und ruhig, aber trotzdem nah an der nächsten Bushaltestelle - das Gelände der Herberge ist echt riesig und vielfältig - das Frühstücks- und Abendbüffett ist für eine Jugendherberge wirklich abwechslungsreich und auch erstaunlich lecker Was wirklich negativ war: - die Straße vor der Jugendherberge ist eng, steil und voller Baustellen. Eine Vorwarnung hätte unserem Busfahrer viel Stress erspart! - das Gebäude ist extrem hellhörig (wirklich sehr!) und die Jugendherberge nimmt ihre eigene Nachtruhe nicht sehr ernst. Wir hatten wenig Schlaf. - die Matrazen waren eher wie Sportmatten und dementsprechend ziemlich unbequem. - wie oben bereits angedeutet fielen einige Freizeitangebote ohne Vorwarnung aus, da waren unsere Schüler sehr enttäuscht - das Speisenangebot für Leute mit spezielleren Bedürfnissen als Vegetarier war eher dürftig bis nicht vorhanden - das Gebäude ist alles andere als barrierefrei. Überall Treppen. Wozu die rollstuhlgerechten Zimmer gut sind, erschloss sich mir nicht. Insgesamt muss man festhalten: Essen und Service waren gut, Anreise schwierig, die Schlafqualität war durch die Betten und die nächtliche Dauer-Lautstärke eher bescheiden. Wer das aushält, dem wird hier einiges geboten, wer aber gut schlafen will, der sollte sich etwas anderes suchen.

Britta Delique

Wir haben uns in ihrem Haus sehr wohl gefühlt und werden mit Sicherheit noch einmal bei ihnen Urlaub verbringen, das Essen (Buffet)fanden wir super.

Aelyn N.

Wir waren auf Klassenfahrt hier und haben die Jugendherberge mit gemischten Gefühlen wieder verlassen. Was wirklich positiv war: - die Rezeption war lange besetzt und auch bei allen Problemen hilfreich - das Freizeitangebot der Jugendherberge war recht groß und zT sogar kostenlos (fand aber zT leider auch ohne Erklärung gar nicht statt) - die Zimmer waren groß und gut eingerichtet - die Lage der Jugendherberge ist schön und ruhig, aber trotzdem nah an der nächsten Bushaltestelle - das Gelände der Herberge ist echt riesig und vielfältig - das Frühstücks- und Abendbüffett ist für eine Jugendherberge wirklich abwechslungsreich und auch erstaunlich lecker Was wirklich negativ war: - die Straße vor der Jugendherberge ist eng, steil und voller Baustellen. Eine Vorwarnung hätte unserem Busfahrer viel Stress erspart! - das Gebäude ist extrem hellhörig (wirklich sehr!) und die Jugendherberge nimmt ihre eigene Nachtruhe nicht sehr ernst. Wir hatten wenig Schlaf. - die Matrazen waren eher wie Sportmatten und dementsprechend ziemlich unbequem. - wie oben bereits angedeutet fielen einige Freizeitangebote ohne Vorwarnung aus, da waren unsere Schüler sehr enttäuscht - das Speisenangebot für Leute mit spezielleren Bedürfnissen als Vegetarier war eher dürftig bis nicht vorhanden - das Gebäude ist alles andere als barrierefrei. Überall Treppen. Wozu die rollstuhlgerechten Zimmer gut sind, erschloss sich mir nicht. Insgesamt muss man festhalten: Essen und Service waren gut, Anreise schwierig, die Schlafqualität war durch die Betten und die nächtliche Dauer-Lautstärke eher bescheiden. Wer das aushält, dem wird hier einiges geboten, wer aber gut schlafen will, der sollte sich etwas anderes suchen.

Britta Delique

Wir haben uns in ihrem Haus sehr wohl gefühlt und werden mit Sicherheit noch einmal bei ihnen Urlaub verbringen, das Essen (Buffet)fanden wir super.

1/2