• 1489 von 3478
1/4
2/4
3/4
4/4

26486 Wangerooge, Nordsee Inseln - Niedersachsen

Westkap Wangerooge

Jugend- u. Freizeitheim

KAPAZITÄT

110 Betten
3 Gruppenräume für 80, 50 und 20 Personen


SANITÄRE ANLAGEN

5 Zimmer mit Dusche und WC, 4 Duschräume, 4 Waschräume


ENTFERNUNGEN

Bademöglichkeit 0,5 km, Hallenbad 4,0 km


EXTRAS

Rollstuhlgerecht, Alleinbelegung ab 95 Personen


PREISE

19.00 € bis 35.00 € pro Person (Übernachtung / Frühstück)
26.00 € bis 36.00 € pro Person (Vollverpflegung)

Das Jugend- und Freizeitheim Westkap Wangerooge bietet für Kinder- und Jugendgruppen, Klassenfahrten sowie Vereinsfahrten von April bis Oktober Übernachtungsmöglichkeiten mit Vollpension. Das Objekt liegt in ruhiger, entspannter Lage direkt am Nordseestrand, optimal für einen aktiven Erholungsurlaub in schöner Umgebung. Wochenpreise Mo-Fr. Ü/VP 112€ p.P.

Lage-Beschreibung:
Die Insel Wangerooge ist mit ca. 4,8 km² die kleinste und östlichste Insel der bewohnten ostfriesischen Insel-Kette. Unser Ferienobjekt liegt am äußersten, westlichen Ende der Insel auf einem weitläufigen Wiesengrundstück. Die Nähe zum Deich und zum Strand (ca. 200 m) und die Lage des Grundstückes abseits des Inseldorfes, versprechen einen ruhigen, entspannten Aufenthalt.

Ausflugsziele, Sport, Freizeit, Erholung: Unser Westkap Wangerooge bietet auf dem Grundstück viel Raum für sportliche Betätigung: Es gibt einen Ballsportplatz mit Fußballtoren und Basketballkörben, eine TT-Platte, einen kleinen Spielplatz für die Jüngsten und viel Raum für eigene Ideen. Die direkte Lage am Wasser bietet sich für zahlreiche Aktivitäten an: ob chillen in der Sonne, baden, Schiffe beobachten, Drachen steigen lassen oder bei Ebbe ausgedehntes Muschelsuchen, alles ist direkt vor der Nase.

Die Insel ist auch für Radtouren oder Inlinescaten sehr gut geeignet, da die Wege befestigt sind und die Insel autofrei ist. Im Dorf und auch im Westen der Insel gibt es Anbieter zum Fahrradverleih.
Am allerschönsten ist jedoch eine Wanderung, da man barfuß am Wasser entlang, joggend auf dem befestigten Deichweg oder windgeschützt hinter dem Deich laufen kann.

Die Insel bietet unseren Gästen diverse Freizeitangebote und Ausflugsziele wie Windsurfen, Kajak-Touren oder Reitausflüge, sowie das Freizeitbad "Oase". Für Angel-Freunde gibt es im Westen an den Buhnen gute Möglichkeiten zum Fischen. Für Naturfreunde oder auch Schulklassen mit umweltpädagogischem Interesse lohnen sich Wattwanderungen oder geführte Wanderungen durch den Nationalpark und das Vogelschutzgebiet oder eine Fahrt mit einem Fischkutter.

Für alle Angebote gilt: bitte rechtzeitig vorbestellen, da sehr beliebt! Im Inseldorf im mittleren Teil der Insel gibt es diverse Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und ein Kino.

Zusätzliche Angaben

Beschreibung der Unterkünfte: Unser Westkap Wangerooge besteht aus drei Häusern. Das Gruppenhaus "Vogelhaus" bietet ausreichend Platz für insgesamt 45 Personen, kann aber aufgrund der räumlichen Trennung mit zwei getrennten Fluren im Gebäude von verschiedenen Gruppen gleichzeitig genutzt werden.

Es gibt 2- bis 6-Bettzimmer (sowie ein 7 und ein 8-Bettzimmer) Alle Zimmer verfügen über Etagen- bzw. Einzelbetten. Die sanitären Einrichtungen befinden sich auf dem Flur bzw. zentral im Hof. Das Objekt ist ausgestattet mit einem Speisesaal für 50 Personen, der außerhalb der Mahlzeiten auch als Gemeinschafts- oder Seminarsaal genutzt werden kann. Unser "Koggenhaus" verfügt im Erdgeschoss über drei 6-Bettzimmer und ein einfaches Einzelzimmer mit Bad und im OG über eine Wohneinheit mit drei Schlafräumen und einen Raum für Betreuer mit Wohn-/Schlafraum sowie Miniküche und Bad.

In unserem "Watthaus" sind 4 Appartments, ein 8-Bettzimmer , ein 3-Bettzimmer und drei Doppelzimmer sowie unser Seminarraum und Kickerraum. Zur technischen Ausstattung der Ferienanlage gehören eine Musikanlage, eine Tischtennisplatte, Videotechnik und ein Overheadprojektor. Unsere Gäste werden bei Vollverpflegung mit hauseigener Kost versorgt.

Das Objekt verfügt ebenso über barrierefreie Unterkünfte mit behindertengerechter Dusche und WC. Die 4 Apartments des Objektes bieten ausreichend Platz für jeweils 4 bis 6 Personen. Sie verfügen über eine einfache Ausstattung mit komplett eingerichteter Küchenzelle, Sitzecke, Dusche/ WC und einer Schlafebene. Bei Gruppenbelegung sind die Miniküchen und separaten Du/WC verschlossen, um allen Schülern die gleiche Ausstattung zum gleichen Preis anzubieten.

Zusammenfassung Wangerooge: -100 Betten in Gruppenunterkünften -ein Zimmer ist behindertengerecht ausgestattet -Speisesaal für 50 Personen -Kickerraum -Spiele, Bücher, Video und Overhead-Projektor, Tischtennisraum -Strandzugang ganz in der Nähe zum Watt erforschen, Baden und Wandern.





Lage

24 Gäste berichten …

Britta Trzaska

Mitte Oktober 2017 verbrachten wir eine erlebnisreiche Klassenfahrtswoche im Westkap auf Wangerooge. Wer bereit ist, das Westkap nicht nur als Herberge zu moderaten Preisen zu nutzen, um es anschließend kritisch mit luxuriöseren Unterkünften zu vergleichen, sondern sich darauf einlässt den seltenen Hauch von Idealismus, Pfadfinder-Gesinnung und Werten jenseits der konsumorientierten Welt wahrzunehmen und mitzuleben, der wird zufrieden und mit positiv gestimmten Schülern zurückkehren. − Daher folge ich, auch in Zeiten von Internetbewertungen, dem bewährten Rat von Wilhelm Busch: "Es ist ein lobenswerter Brauch - wer was Gutes bekommt, bedankt sich auch." Die ungewöhnliche, pädagogisch „klare Ansage", mit welcher der Herbergsleiter , alias „Skipper", die jungen Gäste begrüßte und zugleich verantwortlich in die gemeinschaftlichen Abläufe einbezog, kam an − denn die damit verbundene persönliche Zuwendung trotz seiner knappen Zeit nahmen die Schüler wahr. − Ebenso ungewöhnlich gebührend wurden alle vor der Heimreise verabschiedet. Im Team mit nur einem „Smutje" gelang es unserem Skipper, täglich über 100 hungrige Mäuler am äußersten Zipfel der autofreien Insel satt zu bekommen. Das wussten offenbar auch unsere Siebtklässler anerkennend zu schätzen, was ohne Fluchtmöglichkeit in ein für Jugendliche kaum verzichtbares Fastfood-Restaurant schon was heißen will… Nicht zuletzt hat das vom Skipper selbst mit Herzblut vermittelte mehrteilige Seenotretter-Programm unsere Schüler beeindruckt und berührt. Als einzigen Verbesserungswunsch merkten die Mädchen die sanitären Anlagen an. - In den Gemeinschaftsduschen könnte ein Sichtschutz durchaus zur Körperpflege beitragen. − Doch umso mehr wussten sie das Duschen und Whirlpool im Schwimmbad zu genießen. Die Baumaßnahmen zur Küstenbefestigung an der Westküste haben wir kaum wahrgenommen, da es uns ohnehin täglich zu Ausflügen Richtung Inselmitte zog. Durch die damit verbundenen ausgedehnten Wanderungen durch die Dünen und am Strand entlang haben wir auf jeden Fall mehr von der Insel entdeckt, als wenn wir direkt im Zentrum untergebracht gewesen wären. − Selten habe ich Ü50-Lehrerin auf einer Klassenfahrt so gut schlafen können: dank einer unerwartet tollen Matratze. Allerdings erwies sich bei dieser Klassenfahrt die „Organisation" über einen Reiseveranstalter im Vorfeld als wenig hilfreich, so dass ich beim nächsten Mal die direkte Kontaktaufnahme bei der Buchung der Unterkunft, Anreise und Programmvereinbarungen vorort bevorzugen würde. Britta Trzaska, Gesamtschule Eifel, Klasse 7a

Hauptschule Barmen-Südwest

Wir waren hier auf Klassenfahrt und waren rundum zufrieden. Der Hausleiter gibt klare Ansagen an die Jugendlichen, das Team arbeitet super zusammen und es wird nachhaltig gewirtschaftet. Viel Herz für Kinder und Jugendliche !!!

Marianne Kleineberg

ich war mit meiner 7 jähr. Enkelin 4 tage im haus Westkap. das wetter war eher bescheiden, aber dafür wurden wir bestens verpflegt. wir waren prima untergebracht. trotz einer Schulklasse auf gleichen Flur, hatten wir ruhige nächte und auch tagsüber unsere Ruhezeiten. drinnen und draußen fehlte es uns an nichts. wir fahren wieder hin.

Claudia aus Herne

Wir hatten ein schönes, sauberes Appartement. Preis-Leistung war OK. Jonas und Maria die Herbergseltern waren sehr nett und immer ansprechbar. Wir hatten eine schöne Zeit und kommen bestimmt ein drittes mal wieder. Danke :)

Daniela

Alles prima sehr nette Gastwirte

Petra Schuster

Sehr freundliche Hauseltern. Die bereits renovierten Bereiche sind schön; insgesamt besteht aber noch großer Renovierungsbedarf, insbesondere was die sanitären Anlagen in der oberen Etage betrifft. Die Zimmer sind - besonders für Gruppen mit behinderten Menschen - recht beengt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut.

Ch. Schneider

Wir waren mit einer größeren Gruppe mit Kindern und Jugendlichen dort und haben uns sehr wohl gefühlt. Zum Ort ist es zwar etwas weit doch dank des Fahrradverleihs nebenan ist das kein Problem. Dafür hat man den nahen Strand fast für sich allein.

Ira Heinke und Gabi

Ein großes Lob an Thorsten und Frank. Super die Herzlichkeit und der Service. Wir hatten sehr viel Spaß. Wir haben schon Empfehlungen weiter gegeben. Vielen Dank noch einmal.

Floian

Wir waren mit einer größeren Gruppe (Alter: um die 21 Jahre) im Haus und hatte schöne Tage! Zwar ist es zur Stadt etwas weiter, aber dafür ist die Lage angenehm ruhig und direkt am Strand. Auch im Winter also eine Reise wert!

Hilde Seelbach-Reichertz

Auf diesem Wege möchte ich nochmals ein Riesenlob an Mini und Micha, die Köche und "Mädchen" für alles aussprechen. Super Essen, herzliche Rundumversorgung - es war eine prima Zeit auf Wangerooge im Haus Vogelsberg. Absolut empfehlenswert dort Urlaub mit Kindern zu machen.

Petra Richter

Ein großes Lob an die "Herbergsleute"!!!! Wir waren vom 19.07.-02.08.2008 in einer "Superunterkunft" untergebracht. 2 Familien mit insgesamt 3 Kindern und 3 Hunden fühlten sich 14 Tage lang super wohl!!!! :))) Klatschnass und ausgefroren kamen wir an und Mini und Mischa haben uns erst mal einen heißen Kaffee gekocht... wir wurden rundum superspitzenklasse betreut...Weiter sooooo...bis nächstes Jahr...Liebe Grüße von Allen.. :))))

Martina Rosenfeld

Habe auf Wangerooge meinen Junggesellinnenabschied gefeiert am 12.07.08 und es war super schön ! Die Betreuer Mini und Micha waren sehr nett und hatten sehr viel Spaß mit den beiden ! Die Verpflegung war super lecker. Kann ich nur weiter empfehlen !!!

Suzanne Petermeyer

Wir (eine 5. Klasse plus Betreuer) sind gestern von Wangerooge zurückgekehrt und ich kann sagen, dass es eine tolle Zeit war. Die Flexibilität von Mini und den Mitarbeitern waren einmalig! Herzlichen Dank! Ich habe schon Empfehlungen weitergegeben!

Matthias Eckardt

Wir waren mit einer Referendarsgruppe für fünf Tage im Haus Vogelsberg auf Wangerooge (Mai 2008) und möchten uns auf diesem Wege nochmals herzlich bei "Mini" und seinen Mitarbeitern für die überaus freundliche und zuvorkommende Aufnahme und Bewirtung bedanken. Wir konnten arbeitsreiche, aber zugleich ausgesprochen entspannte Tage auf der Insel verbringen. Für das gute Essen und die gelungene "Rund-um-Betreuung" ganz großen Dank. Wir werden "Mini" und das Haus Vogelsberg sehr gerne weiterempfehlen.

Karoline Stosch

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin frisch zurückgekehrt von einer Klassenfahrt in das Haus Vogelsberg auf Wangerooge. Auf diesem Wege wollte ich ein dickes Dankeschön loswerden, die Woche war sehr schön, was nicht zu letzt an der schönen Unterkunft und Betreuung vor Ort lag. Wir kommen gerne wieder. Mit vielen Grüßen, Karoline Stosch, Pestalozzischule

Olaf Fromm

Ich darf mich den Vorgängern anschließen. Speziell die Flexibilität und die Herzlichkeit sind hier klar hervor zu heben. Mini / Mathis: in spätestens zwei Jahren sehen wir uns wieder. Nach Rücksprache im Bus waren alle Kinder / Jugendliche begeistert !!

Benjamin Dörfner

hallo, war auch diesen sommer mit 5 freunden dort zu gast und kann den anderen kommentatoren nur zustimmen. schönes und preisgünstiges haus mit viel bewegungsspielraum drinnen und draußen und freundliches personal. bis denne und weiter so, gruß benjamin

Daniel

Ich war schon einige Jahre nicht mehr in einer Jugendherberge. Aber Erinnerungen waren noch wach und diese waren nicht wirklich prickelnd und wunderschön. Nach ein paar Tagen im Vogelsberghaus mit Mini am Ruder muß ich sagen: vergesst alles, was ihr bisher über Jugendherbergen denkt, dort ist es anders. Persönlich, nett, unkompliziert, fürsorglich, das Essen ist genial, die Zimmer und das ganze Haus sauber und ordentlich....Klasse, hat wirklich Spaß gemacht und Lust auf ein nochmal :) Wir sehen uns wieder, versprochen

Benny Klein

dieser urlaub bekommt volle punkte!!es war wie bei guten freunden die man schon lange kennt.unterkunft super,das essen noch viel besser.großes lob an mini und mathis.sehr freundlich und unkompliziert.was will man mehr!!?? werde bestimmt nochmal dort auftauchen.vielen dank für die schönen tage.

Julia K.

Alles war einfach super. Wir haben uns "wie zu Hause" gefühlt.Besser kann Urlaub einfach nicht sein! Das Essen war fabelhaft! Der "Herbergsvater" war einfach klasse. Wir hatten sehr viel Spaß. Dafür bedanke ich mich. Vor allem ist mir die ordentlichkeit aufgefallen und die tolle Aufteilung der Zimmer. Ganz klasse. Werde ab sofort mich darum bemühen, erneut zu euch zu kommen. Vielen Dank noch mal!

Simone Lepke

Das Haus hat eine gute und ruhige Lage direkt an der Düne im Westen der Insel. Da die Insel eh sehr klein ist, ist das Dorf auch schnell mit dem Fahrrad zu erreichen. Wir haben es uns als kleinere Gruppe in den Appartements gemütlich gemacht. Da es mehrere Gebäude sind haben wir von den zwei weiteren großen Gruppen kaum etwas mitbekommen. Die Appartements sind sehr sauber und die Ausstattung ist komfortabel. Die Verpflegung ist, dank Meisterkoch Mini, unbeschreiblich. Erstmal ist sie ausreichend und zweitens habe ich selten so lecker gegessen. Freizeittechnisch gibt es sowohl im Außen- als auch im Innenbereich genug Möglichkeiten sich aufzuhalten. Bei Schlechtwetter stehen genug Gemeinschaftsräume zur Verfügung. Die Organisation, Hilfsbereitschaft, Flexibilität, die gute Laune und die entspannte Ausstrahlung von Mini und Mathis machen wohl das Haus zu dem was es ist. Nun fehlt nur noch der Eimer Farbe, der das Haus auch von außen in neuem Glanz erstrahlen lässt.

manuel felder

Die Lage der Häuser ist hervorragend (direkt hinterm Deich - Nordweststrand). Insbesondere durch Fußball- und Basketballplatz, Tischtennisraum und vielen anderen Möglichkeiten bieten sich für Familien auch bei schlechterem Wetter sehr gute Freizeitmöglichkeiten. Besonders hervorheben möchten wir die tolle "Rundumbetreuung" durch den Leiter "Mini" und Matthis, seinen Küchengehilfen. Beide waren immer ansprechbar und weit über das normale Maß hilfsbereit, so dass unsere beiden Söhne jetzt noch positiv über sie sprechen.

Miriam Penkuhn

Der Service ging weit über den heutigen "selbstverständlichen Standardservice" hinaus, die Appartements waren sauber, gepflegt und schön, die Betten gemütlich und die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten (drinnen wie auch draussen) waren ebenfalls sauber, gepflegt und gemütlich, der Gastwirt war sehr freundlich und hilfsbereit, hat sehr viel zum Spass dazu beigetragen sowie uns einige Dinge ermöglicht, ohne denen wir unsere Vorstellungen nicht hätten realisieren könnten

Moutet Nicolas

Alles war absolut perfekt. Das Team war sehr freundlich und immer hilfsbereit. Das Essen war lecker und immer ausreichend. Das Haus war angenehm und bietet alles was eine Gruppe gebrauchen kann.

Britta Trzaska

Mitte Oktober 2017 verbrachten wir eine erlebnisreiche Klassenfahrtswoche im Westkap auf Wangerooge. Wer bereit ist, das Westkap nicht nur als Herberge zu moderaten Preisen zu nutzen, um es anschließend kritisch mit luxuriöseren Unterkünften zu vergleichen, sondern sich darauf einlässt den seltenen Hauch von Idealismus, Pfadfinder-Gesinnung und Werten jenseits der konsumorientierten Welt wahrzunehmen und mitzuleben, der wird zufrieden und mit positiv gestimmten Schülern zurückkehren. − Daher folge ich, auch in Zeiten von Internetbewertungen, dem bewährten Rat von Wilhelm Busch: "Es ist ein lobenswerter Brauch - wer was Gutes bekommt, bedankt sich auch." Die ungewöhnliche, pädagogisch „klare Ansage", mit welcher der Herbergsleiter , alias „Skipper", die jungen Gäste begrüßte und zugleich verantwortlich in die gemeinschaftlichen Abläufe einbezog, kam an − denn die damit verbundene persönliche Zuwendung trotz seiner knappen Zeit nahmen die Schüler wahr. − Ebenso ungewöhnlich gebührend wurden alle vor der Heimreise verabschiedet. Im Team mit nur einem „Smutje" gelang es unserem Skipper, täglich über 100 hungrige Mäuler am äußersten Zipfel der autofreien Insel satt zu bekommen. Das wussten offenbar auch unsere Siebtklässler anerkennend zu schätzen, was ohne Fluchtmöglichkeit in ein für Jugendliche kaum verzichtbares Fastfood-Restaurant schon was heißen will… Nicht zuletzt hat das vom Skipper selbst mit Herzblut vermittelte mehrteilige Seenotretter-Programm unsere Schüler beeindruckt und berührt. Als einzigen Verbesserungswunsch merkten die Mädchen die sanitären Anlagen an. - In den Gemeinschaftsduschen könnte ein Sichtschutz durchaus zur Körperpflege beitragen. − Doch umso mehr wussten sie das Duschen und Whirlpool im Schwimmbad zu genießen. Die Baumaßnahmen zur Küstenbefestigung an der Westküste haben wir kaum wahrgenommen, da es uns ohnehin täglich zu Ausflügen Richtung Inselmitte zog. Durch die damit verbundenen ausgedehnten Wanderungen durch die Dünen und am Strand entlang haben wir auf jeden Fall mehr von der Insel entdeckt, als wenn wir direkt im Zentrum untergebracht gewesen wären. − Selten habe ich Ü50-Lehrerin auf einer Klassenfahrt so gut schlafen können: dank einer unerwartet tollen Matratze. Allerdings erwies sich bei dieser Klassenfahrt die „Organisation" über einen Reiseveranstalter im Vorfeld als wenig hilfreich, so dass ich beim nächsten Mal die direkte Kontaktaufnahme bei der Buchung der Unterkunft, Anreise und Programmvereinbarungen vorort bevorzugen würde. Britta Trzaska, Gesamtschule Eifel, Klasse 7a

Hauptschule Barmen-Südwest

Wir waren hier auf Klassenfahrt und waren rundum zufrieden. Der Hausleiter gibt klare Ansagen an die Jugendlichen, das Team arbeitet super zusammen und es wird nachhaltig gewirtschaftet. Viel Herz für Kinder und Jugendliche !!!

Marianne Kleineberg

ich war mit meiner 7 jähr. Enkelin 4 tage im haus Westkap. das wetter war eher bescheiden, aber dafür wurden wir bestens verpflegt. wir waren prima untergebracht. trotz einer Schulklasse auf gleichen Flur, hatten wir ruhige nächte und auch tagsüber unsere Ruhezeiten. drinnen und draußen fehlte es uns an nichts. wir fahren wieder hin.

Claudia aus Herne

Wir hatten ein schönes, sauberes Appartement. Preis-Leistung war OK. Jonas und Maria die Herbergseltern waren sehr nett und immer ansprechbar. Wir hatten eine schöne Zeit und kommen bestimmt ein drittes mal wieder. Danke :)

Daniela

Alles prima sehr nette Gastwirte

Petra Schuster

Sehr freundliche Hauseltern. Die bereits renovierten Bereiche sind schön; insgesamt besteht aber noch großer Renovierungsbedarf, insbesondere was die sanitären Anlagen in der oberen Etage betrifft. Die Zimmer sind - besonders für Gruppen mit behinderten Menschen - recht beengt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut.

Ch. Schneider

Wir waren mit einer größeren Gruppe mit Kindern und Jugendlichen dort und haben uns sehr wohl gefühlt. Zum Ort ist es zwar etwas weit doch dank des Fahrradverleihs nebenan ist das kein Problem. Dafür hat man den nahen Strand fast für sich allein.

Ira Heinke und Gabi

Ein großes Lob an Thorsten und Frank. Super die Herzlichkeit und der Service. Wir hatten sehr viel Spaß. Wir haben schon Empfehlungen weiter gegeben. Vielen Dank noch einmal.

Floian

Wir waren mit einer größeren Gruppe (Alter: um die 21 Jahre) im Haus und hatte schöne Tage! Zwar ist es zur Stadt etwas weiter, aber dafür ist die Lage angenehm ruhig und direkt am Strand. Auch im Winter also eine Reise wert!

Hilde Seelbach-Reichertz

Auf diesem Wege möchte ich nochmals ein Riesenlob an Mini und Micha, die Köche und "Mädchen" für alles aussprechen. Super Essen, herzliche Rundumversorgung - es war eine prima Zeit auf Wangerooge im Haus Vogelsberg. Absolut empfehlenswert dort Urlaub mit Kindern zu machen.

Petra Richter

Ein großes Lob an die "Herbergsleute"!!!! Wir waren vom 19.07.-02.08.2008 in einer "Superunterkunft" untergebracht. 2 Familien mit insgesamt 3 Kindern und 3 Hunden fühlten sich 14 Tage lang super wohl!!!! :))) Klatschnass und ausgefroren kamen wir an und Mini und Mischa haben uns erst mal einen heißen Kaffee gekocht... wir wurden rundum superspitzenklasse betreut...Weiter sooooo...bis nächstes Jahr...Liebe Grüße von Allen.. :))))

Martina Rosenfeld

Habe auf Wangerooge meinen Junggesellinnenabschied gefeiert am 12.07.08 und es war super schön ! Die Betreuer Mini und Micha waren sehr nett und hatten sehr viel Spaß mit den beiden ! Die Verpflegung war super lecker. Kann ich nur weiter empfehlen !!!

Suzanne Petermeyer

Wir (eine 5. Klasse plus Betreuer) sind gestern von Wangerooge zurückgekehrt und ich kann sagen, dass es eine tolle Zeit war. Die Flexibilität von Mini und den Mitarbeitern waren einmalig! Herzlichen Dank! Ich habe schon Empfehlungen weitergegeben!

Matthias Eckardt

Wir waren mit einer Referendarsgruppe für fünf Tage im Haus Vogelsberg auf Wangerooge (Mai 2008) und möchten uns auf diesem Wege nochmals herzlich bei "Mini" und seinen Mitarbeitern für die überaus freundliche und zuvorkommende Aufnahme und Bewirtung bedanken. Wir konnten arbeitsreiche, aber zugleich ausgesprochen entspannte Tage auf der Insel verbringen. Für das gute Essen und die gelungene "Rund-um-Betreuung" ganz großen Dank. Wir werden "Mini" und das Haus Vogelsberg sehr gerne weiterempfehlen.

Karoline Stosch

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin frisch zurückgekehrt von einer Klassenfahrt in das Haus Vogelsberg auf Wangerooge. Auf diesem Wege wollte ich ein dickes Dankeschön loswerden, die Woche war sehr schön, was nicht zu letzt an der schönen Unterkunft und Betreuung vor Ort lag. Wir kommen gerne wieder. Mit vielen Grüßen, Karoline Stosch, Pestalozzischule

Olaf Fromm

Ich darf mich den Vorgängern anschließen. Speziell die Flexibilität und die Herzlichkeit sind hier klar hervor zu heben. Mini / Mathis: in spätestens zwei Jahren sehen wir uns wieder. Nach Rücksprache im Bus waren alle Kinder / Jugendliche begeistert !!

Benjamin Dörfner

hallo, war auch diesen sommer mit 5 freunden dort zu gast und kann den anderen kommentatoren nur zustimmen. schönes und preisgünstiges haus mit viel bewegungsspielraum drinnen und draußen und freundliches personal. bis denne und weiter so, gruß benjamin

Daniel

Ich war schon einige Jahre nicht mehr in einer Jugendherberge. Aber Erinnerungen waren noch wach und diese waren nicht wirklich prickelnd und wunderschön. Nach ein paar Tagen im Vogelsberghaus mit Mini am Ruder muß ich sagen: vergesst alles, was ihr bisher über Jugendherbergen denkt, dort ist es anders. Persönlich, nett, unkompliziert, fürsorglich, das Essen ist genial, die Zimmer und das ganze Haus sauber und ordentlich....Klasse, hat wirklich Spaß gemacht und Lust auf ein nochmal :) Wir sehen uns wieder, versprochen

Benny Klein

dieser urlaub bekommt volle punkte!!es war wie bei guten freunden die man schon lange kennt.unterkunft super,das essen noch viel besser.großes lob an mini und mathis.sehr freundlich und unkompliziert.was will man mehr!!?? werde bestimmt nochmal dort auftauchen.vielen dank für die schönen tage.

Julia K.

Alles war einfach super. Wir haben uns "wie zu Hause" gefühlt.Besser kann Urlaub einfach nicht sein! Das Essen war fabelhaft! Der "Herbergsvater" war einfach klasse. Wir hatten sehr viel Spaß. Dafür bedanke ich mich. Vor allem ist mir die ordentlichkeit aufgefallen und die tolle Aufteilung der Zimmer. Ganz klasse. Werde ab sofort mich darum bemühen, erneut zu euch zu kommen. Vielen Dank noch mal!

Simone Lepke

Das Haus hat eine gute und ruhige Lage direkt an der Düne im Westen der Insel. Da die Insel eh sehr klein ist, ist das Dorf auch schnell mit dem Fahrrad zu erreichen. Wir haben es uns als kleinere Gruppe in den Appartements gemütlich gemacht. Da es mehrere Gebäude sind haben wir von den zwei weiteren großen Gruppen kaum etwas mitbekommen. Die Appartements sind sehr sauber und die Ausstattung ist komfortabel. Die Verpflegung ist, dank Meisterkoch Mini, unbeschreiblich. Erstmal ist sie ausreichend und zweitens habe ich selten so lecker gegessen. Freizeittechnisch gibt es sowohl im Außen- als auch im Innenbereich genug Möglichkeiten sich aufzuhalten. Bei Schlechtwetter stehen genug Gemeinschaftsräume zur Verfügung. Die Organisation, Hilfsbereitschaft, Flexibilität, die gute Laune und die entspannte Ausstrahlung von Mini und Mathis machen wohl das Haus zu dem was es ist. Nun fehlt nur noch der Eimer Farbe, der das Haus auch von außen in neuem Glanz erstrahlen lässt.

manuel felder

Die Lage der Häuser ist hervorragend (direkt hinterm Deich - Nordweststrand). Insbesondere durch Fußball- und Basketballplatz, Tischtennisraum und vielen anderen Möglichkeiten bieten sich für Familien auch bei schlechterem Wetter sehr gute Freizeitmöglichkeiten. Besonders hervorheben möchten wir die tolle "Rundumbetreuung" durch den Leiter "Mini" und Matthis, seinen Küchengehilfen. Beide waren immer ansprechbar und weit über das normale Maß hilfsbereit, so dass unsere beiden Söhne jetzt noch positiv über sie sprechen.

Miriam Penkuhn

Der Service ging weit über den heutigen "selbstverständlichen Standardservice" hinaus, die Appartements waren sauber, gepflegt und schön, die Betten gemütlich und die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten (drinnen wie auch draussen) waren ebenfalls sauber, gepflegt und gemütlich, der Gastwirt war sehr freundlich und hilfsbereit, hat sehr viel zum Spass dazu beigetragen sowie uns einige Dinge ermöglicht, ohne denen wir unsere Vorstellungen nicht hätten realisieren könnten

Moutet Nicolas

Alles war absolut perfekt. Das Team war sehr freundlich und immer hilfsbereit. Das Essen war lecker und immer ausreichend. Das Haus war angenehm und bietet alles was eine Gruppe gebrauchen kann.

1/24