• 1 von 3547
1/6
2/6
3/6
4/6
5/6
6/6

33602 Bielefeld, Teutoburger Wald

Kolpinghaus Bielefeld

Jugendgästehaus

HAUSEIGNUNG

Freizeit, Klassen


KAPAZITÄT

65 Betten in 39 EZ und 13 DZ
1 Gruppenraum für 30 Personen


PREISE

Preis auf Anfrage

Ausstattung

Vollmöblierte Ein- und Zweibettzimmer mit: Waschbecken, Telefon- und Kabel- TV Anschluß, Internet Zugang, Bettwäsche, Tägliche Zimmerreinigung, Duschen und WC auf jeder Etage, Waschmaschine und Trockner, Garage für Fahrräder, Parkplätze direkt am Haus, Gästeküche mit abschließbaren Kühlschrankfächern

Freizeit

Fernsehräume mit Kabel-TV, Billard, Tischtennis, E-Dart, Kicker, Fitnessraum (auf Wunsch Anleitung durch Übungsleiter)

Ausflugsziele

Bis zur Innenstadt und zum Hauptbahnhof sind es 10 Minuten zu Fuß.

Bemerkungen

Reichhaltiges Frühstück von Montag bis Freitag, Mitnahmemöglichkeit eines Lunchpaketes. Auf Wunsch werden auch warme Mahlzeiten angeboten. Preise auf Anfrage.

Lage

3 Gäste berichten …

so war es wirklich im Februar 2017

Ich war in einer echt schwierigen Situation und das Kolpinghaus hat mir sehr geholfen! Rückblick: ich bin nach Bielefeld gezogen, weil ich mich beruflich und privat verändern wollte. Eine gute Freundin bot mir in Bielefeld ihre 2-Raum Wohnung an, dort vorübergehend zu wohnen, da wir uns gut kannten und sie in Frankfurt zeitgleich einen neuen Job angetreten hat. Ich habe dann 1 1/2 Monate in ihrer Wohnung gewohnt, mich im Haus gut eingelebt und nachdem sie durch Liebeskummer zurück nach Bielefeld gekehrt ist, wusste ich nicht mehr wohin!? Es war eine äußerst schwierige Situation für mich. Ich bekam kurzfristig ein eigenes Zimmer und ein neues Zuhause im Kolpinghaus; es war kein Luxuszimmer und alles sehr minimalistisch ausgestattet, aber sehr sauber und auf das Wichtigste reduziert. Und ich muss heute sagen: es war eine sehr wertvolle, interessante Zeit, das Haus ist sehr international orientiert und aufgestellt. Dort treffen sich Leute mit Weitblick, Offenheit und Herzlichkeit und tatsächlich fühlte ich mich vom ersten Tag an sehr wohl, sehr gut aufgehoben und das absolut schon nach kurzer Zeit, was für mich keineswegs selbstverständlich ist. Ich habe mein Zimmer immer mehr schätzen gelernt, hatte einfach alles, sprich eine Rückzugsmöglichkeit vom Alltag, aber auch meine Intimsphäre, wenn mein Freund am Wochenende mich besuchen kam. Sofern ich nach Feierabend Lust auf Geselligkeit hatte, bin ich in die Gemeinschaftsküche nach unten gegangen und habe dort mit Menschen auch aus anderen Ländern gelegentlich gekocht, wir haben uns oft nur mit ??Händen und Füßen?? ausgetauscht und den Abend immer öfter gemeinsam ausklingen lassen. Das Duschen war für mich anfänglich ein wenig gewöhnungsbedürftig, denn ich musste den Flur überqueren, um in den Dusch-/WC-Raum zu gelangen. Allerdings - und das wiederum war die schöne Seite der Medaille - konnte ich den Duschraum abschließen und hatte somit einen großen, hellen Dusch-/WC-Raum − nur für mich allein! Aber das Wichtigste und Schönste war für mich definitiv in dieser Zeit: Ich war nicht mehr so allein! Ich habe viele nette Menschen dort kennengelernt, wir haben oft Karten oder Tischtennis gespielt und ich konnte meine Englisch-Sprachkenntnisse auffrischen, ausbauen, ohne im Übrigen dafür Geld zu bezahlen. Ich denke immer wieder gerne an diese kurze, schöne Zeitreise zurück und sage: Vielen, vielen Dank!

Beate v. Dungern im Februar 2017

1. absolut zweckmäßig und sauber 2. im privaten Zimmer ist alles verschließbar 3. Küchennutzung absolut unkompliziert, mit allen Geräten die möglich sind. 4. internationale Gäste, so dass auch der Kontakt zu anderen Kulturen möglich ist.

so_war_es im September 2014

Das Kolpinghaus stellt eine interessante Unterkunft für Alleinreisende dar - die Sanitäreinrichtungen (auf der Etage) erfüllen ihren Zweck und werden regelmäßig gereinigt. Das gesamte Haus wirkt sauber und ist dank guter Pflege in einem guten Zustand. Das Haus ist in die Jahre gekommen - dies wird an der Einrichtung und der technischen Ausstattung sichtbar. Das angebotene WLAN ist mit 5,00 pro 24h äußerst teuer. Das Frühstück ist nicht üppig aber bietet eine ausreichende Vielfalt. Das Mittagessen wird angeliefert und lediglich warmgehalten. Hier wäre ein breiteres Angebot sicherlich sinnvoll. Der zeitlich begrenzte Zugang zum Tagungs-/Essensraum ist kritisch. Jugendgruppen können sich während des Abends im Keller des Hauses aufhalten und den Fernsehraum bzw. die Sporträume nutzen. Die Abwertung der Unterkunft schließt an dieses Problem an. Das stenge NRW Nichtrauchergesetz scheint Jugendhäuser nicht zu umfassen. Anderenfalls kann ich mir das Ausweisen des Aufenthaltsraumes als "Raucherraum" nicht erklären. Für Jugendgruppen ist dieser Zustand unhaltbar und nicht zu akzeptieren. Für eine kurze Zwischenübernachtung ist die Herberge sicher zu empfehlen. Gruppen im Alter von 18 finden sicher auch keinen Anstoß an den räumlichen Gegebenheiten, da sie bei der Abendgestaltung nicht auf das Haus angewiesen sind.

so war es wirklich im Februar 2017

Ich war in einer echt schwierigen Situation und das Kolpinghaus hat mir sehr geholfen! Rückblick: ich bin nach Bielefeld gezogen, weil ich mich beruflich und privat verändern wollte. Eine gute Freundin bot mir in Bielefeld ihre 2-Raum Wohnung an, dort vorübergehend zu wohnen, da wir uns gut kannten und sie in Frankfurt zeitgleich einen neuen Job angetreten hat. Ich habe dann 1 1/2 Monate in ihrer Wohnung gewohnt, mich im Haus gut eingelebt und nachdem sie durch Liebeskummer zurück nach Bielefeld gekehrt ist, wusste ich nicht mehr wohin!? Es war eine äußerst schwierige Situation für mich. Ich bekam kurzfristig ein eigenes Zimmer und ein neues Zuhause im Kolpinghaus; es war kein Luxuszimmer und alles sehr minimalistisch ausgestattet, aber sehr sauber und auf das Wichtigste reduziert. Und ich muss heute sagen: es war eine sehr wertvolle, interessante Zeit, das Haus ist sehr international orientiert und aufgestellt. Dort treffen sich Leute mit Weitblick, Offenheit und Herzlichkeit und tatsächlich fühlte ich mich vom ersten Tag an sehr wohl, sehr gut aufgehoben und das absolut schon nach kurzer Zeit, was für mich keineswegs selbstverständlich ist. Ich habe mein Zimmer immer mehr schätzen gelernt, hatte einfach alles, sprich eine Rückzugsmöglichkeit vom Alltag, aber auch meine Intimsphäre, wenn mein Freund am Wochenende mich besuchen kam. Sofern ich nach Feierabend Lust auf Geselligkeit hatte, bin ich in die Gemeinschaftsküche nach unten gegangen und habe dort mit Menschen auch aus anderen Ländern gelegentlich gekocht, wir haben uns oft nur mit ??Händen und Füßen?? ausgetauscht und den Abend immer öfter gemeinsam ausklingen lassen. Das Duschen war für mich anfänglich ein wenig gewöhnungsbedürftig, denn ich musste den Flur überqueren, um in den Dusch-/WC-Raum zu gelangen. Allerdings - und das wiederum war die schöne Seite der Medaille - konnte ich den Duschraum abschließen und hatte somit einen großen, hellen Dusch-/WC-Raum − nur für mich allein! Aber das Wichtigste und Schönste war für mich definitiv in dieser Zeit: Ich war nicht mehr so allein! Ich habe viele nette Menschen dort kennengelernt, wir haben oft Karten oder Tischtennis gespielt und ich konnte meine Englisch-Sprachkenntnisse auffrischen, ausbauen, ohne im Übrigen dafür Geld zu bezahlen. Ich denke immer wieder gerne an diese kurze, schöne Zeitreise zurück und sage: Vielen, vielen Dank!

Beate v. Dungern im Februar 2017

1. absolut zweckmäßig und sauber 2. im privaten Zimmer ist alles verschließbar 3. Küchennutzung absolut unkompliziert, mit allen Geräten die möglich sind. 4. internationale Gäste, so dass auch der Kontakt zu anderen Kulturen möglich ist.

so_war_es im September 2014

Das Kolpinghaus stellt eine interessante Unterkunft für Alleinreisende dar - die Sanitäreinrichtungen (auf der Etage) erfüllen ihren Zweck und werden regelmäßig gereinigt. Das gesamte Haus wirkt sauber und ist dank guter Pflege in einem guten Zustand. Das Haus ist in die Jahre gekommen - dies wird an der Einrichtung und der technischen Ausstattung sichtbar. Das angebotene WLAN ist mit 5,00 pro 24h äußerst teuer. Das Frühstück ist nicht üppig aber bietet eine ausreichende Vielfalt. Das Mittagessen wird angeliefert und lediglich warmgehalten. Hier wäre ein breiteres Angebot sicherlich sinnvoll. Der zeitlich begrenzte Zugang zum Tagungs-/Essensraum ist kritisch. Jugendgruppen können sich während des Abends im Keller des Hauses aufhalten und den Fernsehraum bzw. die Sporträume nutzen. Die Abwertung der Unterkunft schließt an dieses Problem an. Das stenge NRW Nichtrauchergesetz scheint Jugendhäuser nicht zu umfassen. Anderenfalls kann ich mir das Ausweisen des Aufenthaltsraumes als "Raucherraum" nicht erklären. Für Jugendgruppen ist dieser Zustand unhaltbar und nicht zu akzeptieren. Für eine kurze Zwischenübernachtung ist die Herberge sicher zu empfehlen. Gruppen im Alter von 18 finden sicher auch keinen Anstoß an den räumlichen Gegebenheiten, da sie bei der Abendgestaltung nicht auf das Haus angewiesen sind.

1/3

Belegungsanfrage

Anmeldung

Belegungsanfrage

Kolpinghaus Bielefeld e.V.

0521/60363
zur Webseite

 

Hausanschrift

Kolpinghaus Bielefeld
Jugendgästehaus
August-Bebel Str. 7a
33602 Bielefeld

Ihre Angaben

Reisedaten

Erwachsene

Jugendliche

Kinder

Mit dem Absenden stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.